Meine Tankstelle - Südtirol

Vor mehr als 10 Jahren verbrachten meine Frau und ich die ersten Ferien im Südtirol.

Seither liess uns diese wundervolle Landschaft sowie die Freundlichkeit der Leute nicht mehr los. Jedes Jahr finden wir wieder etwas Neues was uns fasziniert.

Die Auszeit von meinem beruflichen Alltag geniesse ich deshalb wenn immer möglich einmal jährlich zusammen mit meiner Frau im wunderschönen Schenna. Schenna liegt 4 km oberhalb der wundervollen Kurstadt Meran. An diesem Ort kann ich auftanken und mich erholen.

Die Waalwege in Schenna, sowie neun weitere Waalwege im Meranerland bilden zusammen die Meraner Waalrunde, die ca. 80 km lang ist.

Man kann bis ins hohe Alter diese Wanderungen geniessen, weil Sie meist eben verlaufen. Vorbei an den Apfelplantagen, für die das Südtirol ja sehr bekannt ist, begleitet einem das Wasser.

Waale sind künstlich angelegte Bewässerungskanäle, die ab dem 13. Jahrhundert angelegt wurden. Zur Instandhaltung und Pflege eines Waals wurde ein meist schmaler Steg errichtet, der Waalweg.

Für das sonnige Südtirol ist ein trockenes Klima mit geringen Niederschlägen vor allem im Sommer typisch. Darum mussten die Bauern schon in früherer Zeit Ihre Felder bewässern und dies machten sie mit den Kanälen (Waalen). Heute sind aus den Pfaden entlang der Bewässerungskanäle beliebte Wander- und Spazierwege geworden.

Das Wasser ist für mich ein steter Begleiter beim Wandern, ich kann entspannen und mich erholen. Darum müssen wir zu diesem kostbaren Gut Sorge tragen. Das Wasser ist der Ursprung von allem. Wassernot ist eine der grössten Krisen unserer Zeit. Wir müssen mit diesem Element bewusst umgehen. Egal wo - sei es zu Hause oder auswärts.

Autor: Roger Gloor
          Spezialist für Wohnen/ Verkaufen im Alter der IMMO FAMILY AG