IMMO BLOG

Inspiration Dachterasse

1. HALBTRANSPARENZ

Gestaltung: Gaura lindheimeri sowie andere Gräser verleihen der Pflanzung Leichtigkeit.
Pflege: Starker Rückschnitt auf 5cm im März


2. FARBPUNKTE

Gestaltung: Rosen wie ‘Little Rambler‘ oder ‘Bingo Meidiland‘ zaubern von Sommer bis Spätherbst Farben in die Pflanzung.
Pflege: Schnitt und Winterspritzung im März, Ausschneiden während der Blütezeit fördert die Nachblüte


3. ÜBERHÄNGENDE PFLANZEN

Gestaltung: Hedera helix und Campanula brechen die harten Kanten der Tröge und beleben auch die Trogwände.
Pflege: Hedera helix: regelmässiger Rückschnitt und ausdünnen Campanula: verblühte Blüten entfernen


4. DUFT

Gestaltung: Syringa microphylla ‘Superba‘ und Lavandula angustifolia ‘Hidcote‘ tragen mit ihrem Duft zur Atmosphäre bei.
Pflege: Lavandula: tiefer Rückschnitt im März


5. SICHTSCHUTZ

Gestaltung: Grössere Sträucher wie Syringa microphylla ‘Superba‘ schaffen sommergrüne freiwachsende Akzente und decken unschöne Elemente der Umgebung ab.
Pflege: Auslichten nach der Blüte

6. PFLANZSKULPTUREN

Gestaltung: Ilex crenata und Pinus nigra ‚Pierrick Brégeon‘ setzen ganzjährlich einen Akzent in die Pflanzung.
Pflege: Regelmässiger Schnitt im Juni und Oktober

 

GESTALTEN

Unsere Kreativität und Erfahrung garantieren eine Gartenkultur, welche Ihnen nachhaltig Freude bereitet. Mit der Umgestaltung dieser Dachterrasse wurden neue Kontraste geschaffen. Die Blumenkästen mit ihrer amorphen Form kontrastieren die klaren Linien der Dachterrasse und bieten mit den eingebauten Rollen eine hohe Mobilität. Dadurch werden Räume mit unterschiedlichen Formen geschaffen.

PFLANZEN

Die Mischung von geschnittenen und freien Formen kreiert spannende Gegensätze. Zusammen mit der Staudenpflanzung ergibt dies eine Vielschichtigkeit auf kleinem Raum. Dank LED-Beleuchtung auch nachts.

 

BAUEN

Das leichte Material der Tröge verringert die Last auf der Dachterrasse und ermöglicht es, flexibel mit der Anordnung umzugehen und die Tröge auch zu verstellen. Durchlässe für Beleuchtung und Bewässerung sind in die Tröge integriert.

PFLEGEN

Die Trogbepflanzungen werden im Frühling bis spätestens August gedüngt und ausgiebig gewässert. Ein Ausputzen und Entfernen der verblühten Blumen verlängert die Blütezeit. Der Bonsai- und Gehölzschnitt zum richtigen Zeitpunkt ist wichtig (Immergrüne Gehölze im Spätsommer, laubabwerfende Gehölze nach der Blüte oder im Winter).

 

Autorin:
Iris Salathé Rentzel
Eidg. dipl. Landschaftsarchitektin HTL
Abteilungsleiterin Unterhalt, Geschäftsleitung

Salathé Rentzel Gartenkultur AG
Bahnhofstrasse 4
4104 Oberwil

Tel. 061 406 94 11
Fax  061 406 94 15
E-Mail: info@salathe-rentzel.ch
www.salathe-rentzel.ch

 

Fotos: Lukas Gysin

Interessant? - dann teile es auch anderen mit:

Zurück

Einen Kommentar schreiben